Top 10 beliebte Hundename - inklusive Namenstag zum Feiern! 🎉

Bist Du auf der Suche nach einem passenden Namen für einen Welpen oder einem Hund, der neu bei euch einzieht? Wir haben die aktuell beliebtesten Hundenamen für weibliche und männliche Hunde zusammengetragen (Stand 2022) und verraten dir ebenfalls, was der Name bedeutet und wann ihr den Namenstag eures Hundes feiern könnt. Jeder Hund freut sich doch, wenn er mit einem kleinen Geschenk etwas feiern kann, oder?

Für deinen Hund. Genau das, was er sich wünscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox für Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle Überraschung für alle Zwei- und Vierbeiner.

Kreative Namen für Hunde

Die Top 10 Hundenamen für Hündinnen und Rüden haben sich in den letzten Jahren nur wenig verändert. Diese Namen belegten die Spitzenplätze im Jahr 2021:

Top 10 beliebteste Hundenamen für weibliche Hunde

Platz 1: Luna

Der Name Luna hat seinen Ursprung in der römischen Mythologie. Namensgeberin ist die Göttin des Mondes. Lunas Namenstag ist der 14. September.

Platz 2: Nala

Der weibliche Hundename Nala ist die suahelische Bezeichnung für eine Löwin. Gerne wird der Name auch mit „das Geschenk“ übersetzt. Alle Nalas feiern ihren Namenstag am 23. Mai.

Platz 3: Bella

Ein wohlklingender Name, dessen Bedeutung "schön" bzw. "die Schöne" wirklich passend ist. Seinen Ursprung hat dieser Name für Hunde in den romanischen Sprachen. Alle Bellas dürfen sich freuen, denn ihr Namenstag ist am 18. Juni und am 19. November.

Platz 4: Emma

Einige Namensforscher schreiben dem Namen Emma die Wortbedeutung „die Göttliche“ zu. Andere Namensforscher erachten Emma als Kurzform des hebräischen Namens Emanuela, der für „Gott ist mit uns“ steht. Alle Emmas haben mehrfach Grund zu feiern, ihre Namenstage sind der 31. Januar, der 19. April, der 27. Juni, der 9. September und der 10. Dezember. Ein echter Partymarathon!

Platz 5: Frieda/Frida

Dies ist ein typisch deutscher Vorname für weibliche Hunde, der als Kurzform aus den Namen Elfriede und Friederike entstanden ist. Sie alle haben ihren Ursprung im Wortbestandteil „Fried“, was vom alten Wort "Fridu" kommt. Dies bedeutet "Frieden".

Platz 6: Maja/Maya

Maja, oder auch Maya geschrieben, ist ein besonders schön klingender Name für Hunde und hat direkt mehrere Ursprünge. Vom Lateinischen "maius" abgeleitet heißt Maja/Maya also so viel wie "die Höhere". Es ist auch eine Kurzform des Namens Maria.

In der japanischen Kultur kommt der Name Māya ebenfalls vor und heißt so viel wie "Goldene Locke" - ein treffender Name also für einen Hund mit einem schönen Fell, oder?

Auch im Hebräischen und in der arabischen Kultur ist der Name Maya/Maayan beliebt. Hier ist seine Bedeutung "Quelle". In Indien ist dies zudem ein Name einer Göttin der Illusion bzw. der Welterschafferin.

Alle Hunde namens Maja/Maya dürfen ihren Namenstag am 12. September feiern.

Platz 7: Lilly/Lilli

Ein schöner, kurzer Name für Hunde, der immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Lilli bzw. Lilly ist die Koseform von Elisabeth und stammt aus dem Hebräischen, bedeutet „Mein Gott ist Fülle“. Im Englischen wird dieser Hundename auch abgeleitet von der Blume „Lilie“. Die Lilie steht für für Liebenswürdigkeit, Reinheit, Weiblichkeit und Liebe.

Alle Hundebesitzer und deren Hunde haben am 4. Juli und am 19. November diesen besonderen Namen zu feiern.

Platz 8: Amy

Noch nicht ganz so verbreitet bei uns ist der Name Amy für Hunde, im englischsprachigen Raum ist dieser allerdings weit verbreitet. Der Name hat einen altfranzösischen und lateinischen Ursprung und kommt vom Wort "amare", was "lieben" bedeutet. Ein toller Name für einen geliebten Vierbeiner, oder?

Amy und ihre glücklichen Besitzer feiern am 20. Februar den Namenstag, dem Ehrentag der Heiligen Amata von Assisi. Ein weiterer Tag zum Feiern ist der 21. November - doppeltes Glück!

Platz 9: Lotte

Dieser knuffige Name für die geliebte Fellnase ist eine Kurzform von „Charlotte“ oder „Lieselotte“. Die namengebenden Worte stammen aus dem Althochdeutschen und bedeuten karal (Mann, frei, tüchtig). Wir finden, dass Lotte ein echt sympathischer Name für einen Hund ist.

Willst Du mit Lotte feiern? Dann macht euch bereit für eine Hundeparty am 17. Juli und am 19. November.

Platz 10: Kira

Unter den beliebtesten Namen für Hunde ist auch der Name "Kira". Dieser weibliche Name für Hündinnen bedeutet „die Herrin“ und „die Sonne“. Kira wird auf das altgriechische Wort „kyrios“ zurückgeführt.

Dieser alte Name hat direkt eine ganze Reihe an Namenstagen: 5. Januar, 14. Februar, 5. Juni, 5. Juli, 25. November, 1. Dezember und am 24. März. Ihr dürfte euch also einen dieser Tage aussuchen, um mit eurer Kira ein tolles Fest für den Hund zu feiern.

Top 10 beliebteste Hundenamen für männliche Hunde

Platz 1: Balu/Balou

Den Spitzenplatz für einen Rüden belegt der Hundename "Balu/Balou", was "Junge" bedeutet. In Hindi bedeutet dieser Vorname "der Bär" - du kennst doch sicher "Balu, der Bär" aus dem Dschungelbuch, oder?

Leider hat der beliebteste Hundename weder einen regulären Namenstag noch sonstige Gedenktage. Aber Gründe, den geliebten Vierbeiner zu feiern gibt es ja sicherlich!

Platz 2: Milow/Mailo/Milo

Dieser männliche Vorname bedeutet „der Liebliche“, „der Ruhmreiche“ und kommt aus dem Slawischen, was übersetzt „lieb“ und „teuer“ bedeutet.

Du willst zusammen mit deinem Milow/Mailo/Milo seinen Namenstag feiern? Dies könnt ihr an folgenden Tagen im Jahr tun: 10. März, 22. Mai und am 14. Juli.

Platz 3: Charly/Charlie

Schon seit Jahren erfreut sich diese Hundename für einen Rüden großer Beliebtheit. Charly/Charlie ist eine Kurzform des Vornamens Charles bzw. Karl, was sich vom althochdeutschen „karal“ ableitet und „Mann“, „Ehemann“ und „der Freie“ bedeutet.

Dieser alte Name hat direkt mehrere Namenstage. Wann feiert ihr eure Party mit dem Hund? Zur Auswahl stehen 7. Januar, 28. Januar, 2. März, 3. Juni, 17. Juli, 12. August, 24. August und der 4. November.

Hundenamen beliebt und kreativ

Platz 4: Buddy

Ein echt cooler Name für einen Hund! Wusstest Du, dass "Buddy" aus dem Englischen kommt und Freund, Kumpel oder Gefährte bedeutet? Das ist doch mehr als passend für deinen vierbeinigen Kumpel.

Leider hat Buddy keinen speziellen Namenstag. Feiert doch einfach an dem Tag, als euer "Buddy" in euer Leben trat.

Platz 5: Bruno

Du möchtest deinen Hund "Bruno" nennen? Dies bedeutet „der braune Bär“. Der Vorname Bruno stammt aus dem Althochdeutschen und sprach seinerzeit dem Träger die Eigenschaften eines Bären zu, also besonders Mut und Stärke. Ist dieser Name passend für deinen Hund?

Namenstag feiert Bruno gleich mehrfach. Im katholischen Kalender für Namenstage sind der 09. März, der 27. Mai, der 06. Oktober und der 11. Oktober verzeichnet, aber auch der 10. Dezember und der 04. Juli. Das klingt nach jeder Menge Feierei.

Platz 6: Rocky

Der Name Rocky ist die englische Form des italienischen Vornamens Rocco, dieser wird abgeleitet vom Althochdeutschen "Roho", was seinerzeit "der Schreier oder der Brüller" hieß. Hoffen wir mal, dass euer Hund kein echter "Beller" oder "Kläffer" ist.

Du willst Rocky feiern? Dann habt ihr an seinem Namenstag, dem 18. April dazu die Möglichkeit.

Platz 7: Sammy

Der Name Sammy klingt sympathisch und nach einem aufgeweckten Kerlchen, oder? Wusstest Du, das dies die Kurz-/Koseform vom hebräischen Namen "Samuel" ist? Dessen Bedeutung ist nicht sicher geklärt, möglicherweise bedeutet es "Name Gottes" oder "Gott hat erhört".

Lust auf eine Hundeparty mit deinem "Sammy"? Dann feiert diesen am 20. August und am 10. Oktober.

Platz 8: Leo

Gut gebrüllt! Der Name Leo wird in Deutschland eigentlich immer als männlicher Vorname verwendet, stammt vom griechischen Namen Leon (Λέων) ab und bedeutet „der Löwe“. Längere Formen dieses tollen Namens für Hunde sind Leonard oder Leopold.

Diesen Hundenamen dürft ihr jedes Jahr am 10. November feiern.

Platz 9: Sam

Kurz und knackig ist "Sam", dessen Ursprung im hebräischen Namen "Samuel" liegt. Besonders in den letzten Jahren wurde dieser Name für die geliebte Fellnase immer beliebter.

 Platz 10: Max

Wie viele andere Namen, kommt auch der Name "Max" aus dem Lateinischen. Er ist die Kurzform von Maximilian. Dieser Name ist ein echter Klassiker und geht auf Maximilianus zurück. Das lateinische Wort „maximus“ bedeutet „sehr groß“ oder auch „am größten“. Die verbreiteste Bedeutung für den Namen "Max" ist daher „der Größte“.

Lust mit eurem Max eine Hundeparty anlässlich seines Namens zu feiern? Dann habt ihr dazu am 12. März, 29. Mai, 29. Mai, 14. August, 21. August und am 12. Oktober Gelegenheit dazu.

Es gibt also jede Menge schöne Namen für eure Hunde. Bei der Namensfindung sind eurer Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Bedenke aber, dass ein Hundename am besten kurz und prägnant ist. Am Anfang wird sich dein Hund noch an seinen Namen gewöhnen müssen, dies klappt in der Regel aber recht einfach. Wenn Du ihn rufst und er auf seinen Namen reagiert, spendiere ihm ein Leckerli. So wird er sich sehr schnell an seinen Rufnamen gewöhnen.

Du möchtest den Namenstag deines Hundes zusammen mit deiner Fellnase feiern? Das ist großartig und wird sicher für euch beide ein schönes Erlebnis. Wie wäre es mit der Snuffelbox, der monatlichen Geschenkbox, die extra für Hunde entwickelt wurde?

👉 Entdeckt jetzt die einzigartige SNUFFELBOX 

Für deinen Hund. Genau das, was er sich wünscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox für Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle Überraschung für alle Zwei- und Vierbeiner.