In 12 Schritten zum Erfolg! Mit dem Hund das Alleinsein ├╝ben ­čĆá­čÉÂ

Dein Hund jault, zerst├Ârt Kissen oder Teppiche und findet alleine Zuhause einfach keine Ruhe? Dein Tagesablauf wird so von diesem Verhalten beeinflusst, dass spontane Eink├Ąufe, Abende ausw├Ąrts oder generelle Aktivit├Ąten ohne Hund nahezu unm├Âglich sind? Das muss nicht sein. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du alleine lassen mit deinem Hund ├╝ben kannst, sogar wenn du noch keine Erfahrung in der Ausbildung und Erziehung von Hunden hast. Au├čerdem erf├Ąhrst du, aus welchen Gr├╝nden manche Hunde nicht gerne alleine bleiben.

F├╝r deinen Hund. Genau das, was er sich w├╝nscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox f├╝r Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle ├ťberraschung f├╝r alle Zwei- und Vierbeiner.

Nat├╝rlich verbringen Hundebesitzer am liebsten die Zeit zusammen mit ihrem Hund. Doch im Alltag kommt es immer wieder vor, dass der Hund mal eine gewisse Zeit alleine zu Hause bleiben muss. Zum Beispiel, wenn du spontan zum Arzt musst oder im Supermarkt Eink├Ąufe erledigen musst. Um deinen Hund stressfrei alleine zu Hause lassen zu k├Ânnen, bedarf es ein paar ├ťbungen und eigener Disziplin, aber dies l├Ąsst sich in der Regel gut ├╝ben. Wir verraten dir, wie es klappt.┬á

Jeder Hund kann lernen, alleine zu Hause zu bleiben

Hund alleine zu HauseEin entspannter Hund wartet schon auf seine Besitzer.

Warum bleiben Hunde nicht gerne allein?

Niemand wird gerne allein gelassen. Dies geht auch deinem Hund so. Darum wird er zu Beginn nicht begeistert sein, wenn du die Wohnung ohne ihn verl├Ąsst. Er wird protestieren und seinen Unmut kundtun. Vielleicht wird er sogar jaulen, bellen und vor Frust etwas zerst├Âren. Das muss aber nicht sein, denn Alleine Bleiben kann mit gut ├╝ben.┬á

Du solltest wissen, dass es beim Hund zwei Arten von Angst gibt, die im Zusammenhang mit Alleinbleiben eintreten k├Ânnen. Zum einen die Trennungs- und Verlustangst, auf der anderen Seite der Kontrollverlust.┬á

Die Trennungs- bzw. Verlustangst beim Hund ├Ąu├čert sich auf verschiedene Wege der Kommunikation des Hund, durch Jaulen oder Heulen, Bellen, Zerst├Ârungswahn (oftmals an Fenstern und T├╝ren). Bei der Begr├╝├čung geht der Hund hierbei h├Ąufig in eine recht unterw├╝rfige Haltung. Bei dieser Art der Angst f├╝hlt sich der Hund hilflos, ausgeliefert und in Sorge um sich selbst.┬á

Auf der anderen Seite sind Hunde, die unter dem Kontrollverlust leiden. Sie sind der Meinung, dass der Mensch ohne sie nicht zurecht kommt und dass sie ihn immer begleiten m├╝ssen. Dies ├Ąu├čert sich durch Frustbellen oder gar durch zerst├Ârte Gegenst├Ąnde. Beim Wiedersehen zeigen diese Hunde eher ein dominantes, imponierendes Verhalten.┬á

Hunde mit starkem Kontrollbed├╝rfnis sind der Meinung, dass ihr Mensch nicht ohne sie zurecht kommt. Frustbellen, zerst├Ârte Gegenst├Ąnde oder eine Begr├╝├čung, bei der Imponierverhalten gezeigt wird, k├Ânnen auf Kontrollverlust hinweisen.

Langeweile und zu wenig Auslastung k├Ânnen ebenfalls Gr├╝nde sein, wenn dein Hund nicht entspannt alleine bleiben kann.

Hund alleine lassen - in einfachen 12 Schritten zum Erfolg

Wir m├Âchten dir eine Anleitung in 12 Schritten geben, mit der du das Alleinsein deines Hundes ├╝ben kannst. Nimm dir ausreichend Zeit, um die ├ťbungen zu trainieren und vermittle deinem Hund dabei Ruhe und Entspanntheit. Wenn du entspannt bist, f├Ąllt dies auch deinem Hund leichter.

Hund hat das Alleinsein geübt und wartet Jeder Hund kann lernen alleine zu bleiben.

Beachte, dass diese ├ťbungen ein wenig Zeit ben├Âtigen, bis dein Hund vollkommen entspannt f├╝r einige Stunden alleine zu Hause bleiben kann. Manche Hund ben├Âtigen daf├╝r Wochen oder gar Monate. Wichtig ist, dass du regelm├Ą├čig diese ├ťbungen wiederholst. Umso schneller wird dein Hund merken, dass Alleinbleiben gar nicht schlimm ist und er sich aufs Wiedersehen freuen kann.┬á


Schritt 1: Die Vorbereitungen mit dem Hund zum Alleine sein.

Hat dein Hund bereits einen Lieblingsplatz in der Wohnung? Dies ist hilfreich, damit er sich dort entspannen kann. Nicht zwingend notwendig, aber eventuell hilfreich kann es sein, dass dein Hund es gew├Âhnt ist, wenn er mal angeleint wird.┬á

Trainiert immer ohne Zeitdruck und achte auf eine entspannte Stimmung beim ├ťben. So wird dein Hund St├╝ck f├╝r St├╝ck erkennen, dass es nicht schlimm ist, wenn du mal weg bist.┬á


Schritt 2: Vor der ├ťbung mit dem Hund Gassi gehen

Bevor du mit deinem Hund das Alleinsein ├╝bst, geh mit ihm eine gute Runde Gassi. So kann er sein Gesch├Ąft machen, die Blase entleeren und durch die Bewegung etwas m├╝de werden.┬á

Schritt 3: positive Ablenkung

Damit dein Hund eine Besch├Ąftigung hat und das Alleinsein mit etwas Positivem verbindet, solltest du ihm eine Alternative anbieten. Dies kann ein Kauknochen, ein Kauholz oder eine mit Leberwurst bestrichene Leckmatte sein. Hauptsache, dein Hund kann sich beim Knabbern/Abschlecken etwas entspannen.┬á

Achte darauf, dass w├Ąhrend deiner Abwesenheit keine Verletzungs- oder Verschluckgefahr besteht.┬á


Schritt 4: Hund auf seinen Platz legen und anleinen

Weise deinen Hund an, sich auf seinen Lieblingsplatz zu legen. Entspanne ihn ein wenig durch Kraulen und beruhigende Worte. W├Ąhrenddessen kannst du ihn entspannt anleinen. Der Hund sollte einen Radius von ca. 2 Metern haben, damit er sich die Beine vertreten kann, aber dir nicht direkt hinterher rennt, wenn du die Wohnung verl├Ąsst. Befestige die Leine an einem festen, sicheren Gegenstand, zum Beispiel dem Schrank.┬á┬á

Vermittle deinem Hund dabei Ruhe, so kann er sich selbst auch besser entspannen. Die Leine ist nur optional und auch nur für die erste Zeit des Trainings. Wenn dein Hund gelernt hat, alleine zu bleiben und dabei nicht mehr hektisch ist, kann die Leine gut weggelassen werden. 

Schritt 5: Das Leckerchen geben

Liegt dein Hund auf seinem Pl├Ątzchen und f├╝hlt sich wohl und entspannt, gib ihm das vorbereitete Leckerli/Kauartikel, mit dem er sich besch├Ąftigen kann. Du solltest immer wieder andere Leckereien anbieten, so dass dein Hund nicht einen Artikel mit dieser ├ťbung bzw. dem Alleinsein verkn├╝pft. Wenn dein Hund mit seiner Leckerei besch├Ąftigt ist, kannst du mit dem n├Ąchsten Schritt weitermachen.┬á

Schritt 6: In H├Âr- und Sichtweite bleiben

Entferne dich von deinem Hund, aber bleibe ich Sichtweite. Setz dich einfach ein paar Meter weiter und schenke deinem Hund keine Beachtung. Er soll sich nun mit sich selbst besch├Ąftigen und lernen, dass alles okay ist. Dies ist f├╝r viele Hunde schon eine Herausforderung. Bleib du ganz entspannt und signalisiere deinem Hund so, dass alles in bester Ordnung ist.

Entspannter Hund genie├čt es alleine zu sein┬áSo sch├Ân entspannt kann es sein, als Hund alleine zu Zuhause zu bleiben.

Schritt 7: Loben bei Trainingserfolg

Nach einigen Minuten kannst du diese ├ťbung nun aufl├Âsen. Gehe dazu ganz entspannt und gelassen zu deinem Vierbeiner. Lob ihn f├╝r seine entspannte Phase, jedoch nicht ├╝berschw├Ąnglich. Stopfe ihn auch nicht mit anderen Leckerlis voll, ansonsten f├Ârdert dies eine Erwartungshaltung f├╝r zuk├╝nftige ├ťbungen. Nimm ihm sein Kauspielzeug weg und leine ihn ab. Dies beendet die ├ťbung.┬á

Schritt 8: Au├čer Sichtweite gehen

Klappen die ├ťbungen bis zu diesem Punkt, kannst du die Schwierigkeit nun steigern. Wiederhole dazu die Schritte 2 bis 5, nun jedoch verl├Ąsst du den Raum, w├Ąhrend dein Hund auf seinem Platz entspannt liegen bleibt.┬á

Im anderen Raum kannst du ruhig allt├Ągliche Ger├Ąusche verursachen, so wei├č dein Hund, dass du da bist.┬á

Bestenfalls bleibt dein Hund dabei ruhig und entspannt. Nur wenn dein Hund in dieser Phase in Panik ger├Ąt und ausgesprochen w├╝tend ist, beruhige ihn etwas und signalisiere, dass alles in Ordnung ist.┬á┬á

Bevor du diese ├ťbung beendest und ihn ableinst, achte darauf, dass dein Hund f├╝r 2-3 Minuten entspannt auf der Decke verbracht hat. So endet die ├ťbung mit einer positiven Erfahrung. Achte darauf, dass auch du entspannt und souver├Ąn agierst.┬á


Schritt 9: Au├čer H├Âr- und Sichtweite gehen

Wenn die ├ťbungen bis hier hin gut klappen, kannst du es weiter steigern, indem du im Nebenraum keine allt├Ąglichen Ger├Ąusche mehr verursachst. Bleibt dein Hund entspannt auf seiner Decke liegen? Dann habt ihr einen gro├čen Schritt gemacht. F├╝ge nun das Ger├Ąusch einer sich schlie├čenden T├╝r hinzu.┬á

Hund ist gerne alleineDas Alleinsein kann man mit Hunden ├╝ben. Das st├Ąrkt auch die Mensch-Hund-Bindung.


Schritt 10: Hund ableinen

Als n├Ąchste Steigerung kannst du versuchen, die Leine wegzulassen. Biete deinem Hund aber weiterhin seinen Kauknochen zur Beruhigung an. Eventuell ist er anfangs noch etwas nerv├Âs und rennt durch den Raum. Bestenfalls legt sich diese Anspannung schnell und er wird seinen gewohnten Ruheplatz einnehmen und dort entspannen, wie ihr es zuvor ge├╝bt habt.┬á

Schritt 11: Den Kauknochen weglassen

Im n├Ąchsten Schritt soll dein Hund lernen, ohne den Kauknochen alleine zu bleiben und trotzdem zu entspannen. Biete ihm dazu eine schmackhafte Alternative an, zum Beispiel ein paar Leckerli, die du im Raum verteilen kannst. Verlasse wieder den Raum und beobachte deinen Hund durch eine Kamera. Wenn alle vorherigen ├ťbungen gut sitzen, wird er die Leckerlis einsammeln und wissen, dass er ganz entspannt auf deinem Ruheplatz verweilen kann.┬á

Dies ist die schwierigste Phase der ├ťbungen, daher kann es sein, dass er hierbei nerv├Âs wird. Greife erst ein, wenn er mehrere Minuten sehr hektisch ist. Im Idealfall legt sich seine Anspannung nach einigen Minuten, andernfalls ├╝be mit ihm noch mal die vorherigen Trainingsschritte.┬á

Schritt 12: Training beenden

Wenn bis hierhin alles gut klappt, lasse deinen zun├Ąchst nur kurze Phasen alleine (5-10 Minuten), dann kannst du diese Phasen langsam steigern. Du wirst schnell merken, dass das Alleinsein f├╝r deinen Hund schon bald zur normalen Routine geh├Ârt.┬á

Wenn du wiederkommst, begr├╝├če deinen Hund kurz und ruhig, nicht ├╝berschw├Ąnglich.┬á


Wir w├╝nschen euch viel Spa├č und schnelle Lernerfolge.┬á

Die meisten Hunde lernen es recht schnell, dass das Alleinsein kein gro├čes Problem darstellt, sondern dass er diese Zeiten auch entspannt verbringen kann.┬á


Bist du auf der Suche nach geeigneten Leckerlis und Kauartikeln, mit denen ihr das Alleinsein ├╝ben k├Ânnt?┬áIn der Snuffelbox findet ihr immer wieder neue Produkte, die sich ideal als Trainings- und Belohnungshappen eignen.

­čĹë Jetzt die Snuffelbox f├╝r Hunde entdecken! ­čÄü┬á

F├╝r deinen Hund. Genau das, was er sich w├╝nscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox f├╝r Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle ├ťberraschung f├╝r alle Zwei- und Vierbeiner.