đŸȘ„đŸŠ·ïž DIY: Zahnpasta fĂŒr deinen Hund selber machen

Zahnpflege beim Hund ist genauso wichtig wie beim Menschen. Nur wer seinem Hund regelmĂ€ĂŸig die ZĂ€hne reinigt, kann sicher gehen, dass es nicht zu ZahnfleischentzĂŒndungen, Zahnstein oder sogar Zahnausfall kommt. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du ganz einfach Zuhause Zahnpasta fĂŒr deinen Hund herstellen kannst. So wird die regelmĂ€ĂŸig Zahnpflege ein Kinderspiel.

FĂŒr deinen Hund. Genau das, was er sich wĂŒnscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox fĂŒr Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle Überraschung fĂŒr alle Zwei- und Vierbeiner.

Warum sollte man seinem Hund die ZĂ€hne reinigen?

Hund bekommt die ZĂ€hne geputztZĂ€hneputzen beim Hund ist wichtig! ☝

GrundsĂ€tzlich reinigen sich Hunde ihre ZĂ€hne selbststĂ€ndig durch das Nagen und Knabbern an Kauartikeln oder HolzstĂŒcken. Dieses Verhalten ist fĂŒr einen Hund absolut natĂŒrlich und sollte durch das Anbieten von geeigneten Knabberartikeln zusĂ€tzlich gefördert werden. 

Durch den Konsum von Leckerchen und dem tĂ€glichen Futter entsteht auch beim Hund innerhalb von wenigen Stunden Plaque, welcher dann zu Zahnstein wird, wenn dies nicht entfernt wird. Zahnstein wiederum kann zu RĂŒckbildung des Zahnfleisches und im schlimmsten Fall zu Zahnverlust fĂŒhren. Einen ausfĂŒhrlichen Blog-Artikel zu diesem Thema findest du hier. 

RegelmĂ€ĂŸige Mund- und Zahnpflege kann ebenfalls unangenehmen Mundgeruch beim Hund reduzieren. So bekommt dein Hund wieder einen frischen Atem und die Mundhygiene wird gefördert.

Kann man jedem Hund die ZĂ€hne putzen?

Die wenigsten Hunde mögen die regelmĂ€ĂŸige Zahnpflege. Je frĂŒher man seinen Hund aber an dieses Ritual gewöhnt, desto einfacher und selbstverstĂ€ndlicher wird er dies mitmachen. Und ja, generell kann jedem Hund beigebracht werden, sich die Beißerchen reinigen zu lassen.

Im Internet und im Fachhandel fĂŒr Vierbeiner gibt es mittlerweile eine ganz Reihe von Artikeln speziell fĂŒr Hunde, die dabei mithelfen, die Zahnpflege zuhause zu tĂ€tigen. Angefangen von Zahnpasta fĂŒr Hunde, ĂŒber ZahnbĂŒrsten bis hin zu Fingerlingen zur Reinigung und Mundspray. 

Wir empfehlen zusĂ€tzlich die professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt, am besten alle zwei bis drei Jahre. Da dies fĂŒr Ă€ltere oder krĂ€nkliche Hunde aber teilweise aufgrund der Vollnarkose nicht so einfach möglich ist, solltest du aktiv mithelfen, um die Zahngesundheit deines Hundes zu fördern und zu erhalten.

Wie kann man Hundezahnpasta selbst herstellen?

Rezept fĂŒr Zahnpasta fĂŒr HundEinfache Zutaten, gute Wirkung!

Schön, dass dir das Thema “Hunde Zahnpflege” wichtig ist. Wir haben viel recherchiert und möchten dir in diesem Blogartikel ein DIY-Rezept vorstellen, wie du ganz einfach und kostengĂŒnstig eure eigene Hundezahnpasta herstellen kannst. 

DIY-Rezept “Kokosöl Zahnpasta fĂŒr Hunde”

Du benötigst: 

  • 4 EL Bio Kokosöl

  • 2 EL Kaisernatron

  • 1 TL frische Petersilie

Herstellung der eigenen Hundezahnpasta

Zahnpasta fĂŒr Hund herstellenEinfach alle Zutaten gut vermischen und fertig ist deine DIY-Hundezahncreme

Schneide zuerst die Petersilie in möglichst kleine, feine StĂŒckchen. Vermische diese nun in einer Schale mit dem Kokosöl und dem Kaisernatron. Das Natron sollte ebenfalls sehr feinkörnig sein. Schon fertig!

Bewahre die fertige Hundezahncreme am besten im KĂŒhlschrank in einem verschließbaren Glas auf. Hier sollte sich die Hundezahnpasta mehrere Monate aufbewahren lassen.  

Bevor du deinem Hund die ZĂ€hne putzt, hole die Zahnpasta mindestens eine Stunde vorher aus dem KĂŒhlschrank. Das Kokosöl wird dann wieder schön weich und die Temperatur ist auch angenehmer fĂŒr deinen Hund. 

Wieso hilft diese Hundezahnpasta so gut?

Hund ZahnbĂŒrste Eine weiche KinderzahnbĂŒrste ist bestens zur Zahnpflege geeignet.

Kokosöl hat eine antibakterielle Wirkung und bekĂ€mpft damit auch die Bakterien, die Karies verursachen. ZusĂ€tzlich werden gesundheitsschĂ€dliche Pilze, die sich im Mundraum deines Hundes befinden, bekĂ€mpft. So sorgt Kokosöl auf natĂŒrliche Weise fĂŒr eine gesunde Mundflora. Außerdem wirkt Kokosöl erwiesenermaßen entzĂŒndungshemmend.

Natron ist ein echter Allrounder in der KĂŒche, genau wie das Kokosöl. Es neutralisiert SĂ€uren im Mund und Körper und sorgt fĂŒr den richtigen pH-Wert, der es Karies unmöglich macht zu entstehen. DarĂŒber hinaus löst Natron ZahnbelĂ€ge und reduziert VerfĂ€rbungen der ZĂ€hne sowie ĂŒble MundgerĂŒche.

Petersilie sind der Klassiker unter den KĂŒchenkrĂ€utern und strotzt nur so vor gesundem Chlorophyll, welches das Zahnfleisch stĂ€rkt. ZusĂ€tzlich desinfizieren reichlich Ă€therische Öle die Zunge (hier sitzen die meisten Karies-Bakterien) und sorgen so fĂŒr einen frischen Atem deines Hundes.

Welche ZahnbĂŒrste sollte man fĂŒr einen Hund benutzen?

Bei der Auswahl der ZahnbĂŒrste könnt ihr einfach eine weiche KinderzahnbĂŒrste benutzen oder euch im Fachhandel eine ZahnbĂŒrste fĂŒr Hunde besorgen. Viele Hundebesitzer nutzen auch Fingerlinge (auch FingerzahnbĂŒrste genannt) zur Reinigung der HundezĂ€hne. Damit lĂ€sst sich auch gut das Zahnfleisch massieren und stĂ€rken.

Je regelmĂ€ĂŸiger du deinem Hund die ZĂ€hne reinigst, desto besser. Mindestens solltest du dieses Ritual aber einmal pro Woche durchfĂŒhren.  

Die DIY-Hundezahnpasta kann nicht nur von Vierbeinern verwendet werden. Auch fĂŒr uns Menschen ist dies eine gĂŒnstige Variante zur Zahncreme, die du im Supermarkt bekommst. Vielleicht putzt du dir ja bald zusammen mit deinem Hund die ZĂ€hne. 

Viele wĂŒnschen euch viel Spaß beim Hersteller der Zahnpasta und der regelmĂ€ĂŸigen Zahnreinigung. 

🎁 Jetzt die Snuffelbox mit allerlei tollen Snacks, Hundetoys und Zahnpflegeprodukten entdecken! 🎁

FĂŒr deinen Hund. Genau das, was er sich wĂŒnscht!

Die Snuffelbox ist die kreative Geschenkbox fĂŒr Hunde mit wechselnden Themen, hochwertigem Hundespielzeug und schmackhaften Leckerlis. Jeden Monat eine tolle Überraschung fĂŒr alle Zwei- und Vierbeiner.